3 Fragen an einen Projektleiter

Vor einigen Tagen haben Teilnehmer des Kurses  Certified IT Business Manager (IHK) / Geprüfter IT-Projektleiter (IHK)  an der IHK Erfurt den 1. Teil der Ausbildung, Projektmanagement, abgeschlossen. Im Rahmen dieses Kurses wurde auf der Projektcommunity an einem Projekt gearbeitet.

Die Besonderheit des Projektes: Das Projekt war nicht Bestandteil der Ausbildung, sondern wurde in der Freizeit auf freiwilliger Basis durchgeführt. Der Projektleiter wurde aus den Reihen der Teilnehmer gewählt, also keine Befugnisse bzw. Weisungsberechtigungen.

In Auswertung des Projektes habe ich mit dem Projektleiter, Frank Haun, ein kleines Interview geführt.

René Winter:
Herr Haun, Sie haben in diesem Projekt die Rolle des Projektleiters übernommen. Was waren für Sie die größten Herausforderungen in diesem Projekt als Projektleiter?

Frank Haun:
Zunächst hatten wir für dieses Projekt zwei Teams gebildet, um die von uns gesetzten Ziele zu erreichen. Für mich als Projektleiter bestand die größte Herausforderung darin, die Teams ohne jegliche Befugnisse in die richtige Richtung zu lenken und anzuleiten. Da ich als Projektleiter aus den Reihen der Kursteilnehmer gewählt wurde, stellte dies in den seltensten Fällen ein Problem dar.

René Winter:
Worin lagen aus Ihrer Sicht die Schwierigkeiten in der Abwicklung des Projektes?

Frank Haun:
Die Schwierigkeiten in diesem Projekt lagen hauptsächlich darin, dass die Teammitglieder sehr verstreut in Thüringen wohnen und zwei Teilnehmer aus Hessen kamen. Der überwiegende Teil der Projektarbeit musste somit in Online-Meetings und per Mail erfolgen. Die Koordination der Termine für Meetings war besonders schwierig. Die Terminabstimmungen erfolgten per Mail und die gesetzten Termine wurden nicht immer bestätigt bzw. abgelehnt. Das führte teilweise dazu, dass in den Online-Meetings nicht alle Teammitglieder anwesend waren. Letztendlich konnten wir trotz schwieriger Umstände unser Ziel erreichen.

René Winter:
Was waren für Sie die wichtigsten Erkenntnisse bzw. Erfahrungen für Ihre zukünftige Arbeit in Projekt?

Frank Haun:
Die Erfahrungen die ich in diesem Projekt gesammelt habe, sind für mich sehr wertvoll. Es hat sich gezeigt, dass es ohne festgelegte Regeln, beispielsweise für die Kommunikation und die Zusammenarbeit an sich, nicht funktioniert. Als Projektleiter muss man vielleicht nicht immer alle Details kennen, aber es ist wichtig feste Ansprechpartner zu haben, bei denen man sich über den Stand der Arbeiten regelmäßig informieren kann. Als Projektleiter muss man in der Lage sein auch in schwierigen Situationen schnell die richtigen Entscheidungen zu treffen. Eine wichtige Erkenntnis zum Schluss: Der Projektleiter muss unbedingt von den Teammitgliedern akzeptiert werden, dass erleichtert die Arbeit sehr.

René Winter:
Herr Haun, ich danke Ihnen für den kurzen Erfahrungsbericht und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg in der Projektarbeit. 

In Auswertung des Projektes wurde mit der Projektgruppe ein Erfahrungsbericht erarbeitet. Das Ergebnis finden sie im Downloadbereich

Rene Winter
 

Arbeitet als Berater, Coach und Trainer mit den Schwerpunkte Projektmanagement, Prozessmanagement, Russischer Markt und Existenzgründung, Kommunikation, MindManager, MS Project,

>